Da ist sie die Chance, 3 Jahre China mit Kind und Kegel –  willkommen im Wunderland der Chancen und Bedenken …                                                        

Jedes Abenteuer beginnt mit dem ersten Schritt. Einem mutigen Schritt nach vorne, ohne genau zu wissen wohin er uns trägt und wie es enden wird. Diesem Schritt liegt meist ein Wunsch oder ein Traum zugrunde. Das Fatale an Träumen ist, zwischen dem Wollen und dem Tun liegen meist Welten. Rückt die Verwirklichung eines Traums in greifbare Nähe, dann bekommt man mit der Möglichkeit, meistens außerdem noch ein All-Inclusive-Paket reich gefüllt an Zweifeln, Ängsten und Bedenken.

Nicht nur weg sondern richtig weit weg

Unser Traum war es ins Ausland zu gehen. Und … wir wollten nicht nur weg, sondern am liebsten so richtig weit weg. Das Verhängnisvolle an Wünschen, manchmal erfüllen sie sich genau so wie man es sich vorstellt. So kam die Erfüllung unseres Richtig-weit-weg-Wunsches abends mit dem harmloser Satz nach Hause: „Schatz, ich habe heute ein Angebot bekommen. Wir können für 3 Jahre nach China gehen!“ 3 JAHRE CHINA!!! Wahnsinn! Das war richtig weit und richtig weg. Und dazu noch richtig anders.

Prompt war das All-Inclusive-Paket emotional bei uns gelandet. Früher war es der Job oder die Liebe die uns vom Gehen abhielt, heute ist es meist die Familie. Blickt man seinen Chancen und Ängsten gleichzeitig ins Auge, hängt die Verlockung und alle Möglichkeiten wie eine saftige Karotte vor dem inneren Auge, direkt dahinter steht allerdings wild fauchend der böse Wolf, den Rachen weit geöffnet und brüllt uns alle Ängste und Bedenken ins Gesicht.  Die Ungewissheit lähmt und die Bedenken laufen Sturm. Wie wird es sein dort zu leben? Werden wir uns wohlfühlen? Wie werden es die Kinder aufnehmen und verkraften? Was sagen Eltern, Geschwister und Freunde dazu? Was ist wenn es uns nicht gefällt? Wie ist das Gesundheitssystem? Wird uns das Heimweh überrollen? Werden wir dort Freunde finden? …

6 furchtbare lange und gleichzeitig kurze Wochen

Wir hatten 6 Wochen Zeit uns zu entscheiden. 6 lange und gleichzeitig furchtbar kurze Wochen, in denen wir endlose Gespräche führten und versuchten uns vorzustellen wie es werden würde. Euphorie und Panik gaben sich die Hand. Das einzige was wir zu diesem Zeitpunkt wussten war, dass wir es mit dem Entscheidungsprozess wie bei der Namenswahl unserer Kinder halten wollten – Bekanntgabe erst bei Geburt des Kindes.

Nachdem wir alle Für und Wider durchgekaut und unsere Pro- und Contralisten endlos rauf- und runterdiskutiert hatten, waren wir uns schließlich einig. Gründe dagegen gibt es immer, aber eine Möglichkeit seinen Traum wahr werden zu lassen nicht. Zudem waren wir der Überzeugung – sind wir als Eltern mit einer Entscheidung glücklich, so ist dies die beste Basis, dass auch unsere Kinder glücklich sind.

Denn ich glaube, entscheidet man sich aufgrund Bedürfnisse und Wünsche anderer gegen etwas was einem am Herzen liegt, dann kann sich das unter Umständen wie ein zeitverzögerter Blindgänger verhalten. Berührt man ihn später nur leicht, so gibt es eine heftige Explosion und es entfaltet sich ein buntes Feuerwerk der Emotionen aus Wut, Enttäuschung und Vorwürfen …

Das wollten wir nicht riskieren sondern einen mutigen Schritt nach vorne gehen und auf den Zauber vertrauen, den Hermann Hesse uns verspricht:

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft, zu leben …

 

 

Und so geht es weiter … 

Die Entscheidung ist gefallen! In sechs Monaten soll es nun für die gesamte Familie – Vater, Mutter und Kids 2 und 5 Jahre alt – für drei Jahre nach China gehen. Der nächste Schritt ist nun dies unseren Lieben mitzuteilen ...

DU MÖCHTEST AUF KEINEN FALL VERPASSEN WIE ES WEITERGEHT?

Name und Adresse eintragen und los geht’s!

(Visited 340 times, 1 visits today)

6 thoughts on “LIVING IN CHINA – Das Abenteuer beginnt

  1. Doreen Lammert

    Nihao Silke-schoen von Dir Eure China-Geschichte zu hoeren!
    Da werden auch bei mir wieder Erinnerungen wach und irgendwie kommt wieder die Expat-Lust auf…
    Vielleicht spaeter mal wieder, wenn die Kids an den Uni’s rumhaengen
    GLG Doreen

    View Comment Reply
    1. Wanderfalke Post author

      Nihao liebe Doreen, freue mich dass Du mit dabei bist. Mal schauen wo es uns noch hinverschlägt, aber auf jeden Fall immer gerne mit Euch gemeinsam. Wir hatten zusammen wirklich viele schöne Momente. LG Silke

      View Comment Reply
  2. Uli Sperber

    Hallo Silke, ich habe schon voller Spannung gewartet wie es weiter geht … und ich bin weiter gespannt. Super Idee von dir mit dem Blogg, das passt zu dir. Vielen Dank und liebe Grüße Uli

    View Comment Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *